Petition Erfahrungsverlust

Ich bin ein neuer Spieler (und einige meiner Kumpels habe ich mitgezogen) bei PoE und bin recht begeistert - habe jahrelang Diablo 3 gespielt.

Es gefällt mir alles sehr gut, auch der Erfahrungsverlust bei Tod - allerdings finde ich die 10% schlicht und einfach zu krass. Ich wäre mit 5% absolut einverstanden, das ist Strafe genug und ein ausreichender Ansporn zum sinnvollen Spielen (Aufpassen, Verteidigung, Spannung).

DAS wäre mal ein echtes Geschenk für alle Fans und würde sicher mehr Spieler binden. Einiger meiner Kumpels(Neueinsteiger) sind schon raus - genau aus dem Grund. Ich bin sicher, dass schadet dem Spiel mehr als das es nutzt. Für den Extrakick kann ja jeder einen Char auf Hardcore spielen, wenn er mag.

Also gebt Euch einen Ruck und denkt wenigstens mal drüber nach!
Zuletzt bearbeitet von Papaharley um 07.02.2019, 05:39:48
Zuletzt angestoßen am 13.02.2019, 06:25:29
freu dich doch, dass es nicht mehr 15% wie in der closed Beta bis 2013 ist. :)
Soweit ich mich erinnere, hat es seitdem aber keine größere Diskussion in der Community zu dem Thema bzw. dann auch Stellungnahmen von GGG dazu gegeben.
Hi Rumpelzuck,

15% klingt übel :-)

Aber was schadet es denn, das auf 5% zusenken?! Na mal schauen, eventuell gibt es so eine Senkung ja mal.

VG
na ja, direkt schaden würde es meiner Meinung nach nicht, aber es wäre halt ein Schritt in die Richtung den Spielertod mehr zu trivialisieren. Also in der Spielbalance wäre dann Defence weniger wichtig als vorher, weil geringere negative Konsequenzen drohen.

Ich persönlich find ja auch das Prinzip mit negativer Rückkopplung (= XP Verlust hier in dem Fall) nicht so pricklend um Spieler zur Beachtung der Defence zu motivieren. Stattdessen wäre eine positive Rückkopplung aus meiner Sicht mal überlegenswert, also nicht "Bestrafung" beim Tod, sondern Belohnung bzw. Bonus wenn der Char länger ohne Tod auskommt. Der Bonus ginge ganz oder teilweise wieder verloren wenn der Char stirbt.

Wäre natürlich auch ein Balance Änderung im Spiel und müsste gut überlegt werden. Der Überlebensbonuns dürfte nicht zu "gut" sein, so dass er unverzichtbar würde. Aber eben für spürbaren Komfort oder ähnliches sorgen, so dass die Motivation zur Spielweise ohne Tod bestehen bleibt.
Zuletzt bearbeitet von Rumpelzuck um 08.02.2019, 14:39:43
Oh sicher auch ein gute Idee ,,,,

Mein Ansatz war eher durch die Erfahrungen der ersten Chars über 80, dass man ungefähr immer si 5 % Erfahrung pro Map-Durchlauf (gelb) macht - und als Strafe wäre das schon ganz übel ... zwei Maps "wieder nochmal zu spielen" ist schon frustrierend.

Und ich denke, die Defense sollte natürlich bebachtet werden, aber für mich als Newbie sieht das eher so aus, dass man IMMER alles auf Leben sezten muss im passiv (20% weglassen + zack ist man zu empfindlich)

Danke für den Gedankenaustausch
Ich leide auch unter der 10% Strafe, da ich einfach mies spiele. Hatte noch nie einen Charakter über 94 und spiele schon seit 2015. Aber trotzdem gehen diese 10% für mich voll in Ordnung. Warum soll man für schlechtes spielen nicht bestraft werden?
Gerade diese "altbackene Erziehungsmethode" hebt für mich PoE positiv hervor. Die Leute haben einfach keine Geduld mehr, alles muß immer gleich und einfach erreicht werden. Schön das GGG bis jetzt eine dicke Haut zeigt.
@Mino74: Ich will aber nicht spielen um zu leiden oder bestraft zu werden :)
Und recht oft mies spielen bzw. achtlos spielen tue ich auch. Ich persönlich habe auch nicht den Anspruch in dem Game alles so schaffen zu können, wie die "besseren" Spieler. Für mich ist es halt eine Freizeitbeschäftigung zur unterhaltsamen Entspannung und um ein bißchen die diversen Gamemechaniken zu entdecken und auszuprobieren.


@Papaharley: Warte mal bis dein Char noch höher wird, bis ca. L90 fande ich das mit den 10% XP Verlust eigentlich nicht als spürbar schlimm. Nach ein paar Maps hat man es wieder raus, solange man nicht regelmäßig stirbt. Und wenn du regelmäßig stirbst, dann solltet du etwas an den 3 entscheidenen Schrauben drehen: 1: Gear und Skills des Chars, 2: eigene Spielweise, 3: Game Inhalte gegen die du antritts.
Aber je höher man levelt, desto empfindlicher bremst der Tod, wenn man den weiterleveln will. Das is schon ok so balancemäßig.
Ab L95 wurde auch der Erfahrungsgewinn in der Vergangeheit mehrfach noch weiter abgeschwächt, so dass dann weiteres Leveln immer mehr in ein Geduldsspiel ausartet. Außer man hat jetzt in der Liga genügend pure Breachstones zur Verfügung, da kriegt man ja auch mit L99 noch ca 1% XP pro Breachstone.
Da verstehe mal einer das Balancing von GGG.
Zuletzt bearbeitet von Rumpelzuck um 09.02.2019, 05:48:18
ja das ist der einzige Punkt der mir so richtig aufn Sack geht in dem sonst grossartigen Spiel!
Ich begreife es ja dass man bestraft wird und bis lvl 90 gehen für mich die 10% noch so einigermassen in Ordnung, aber alles was über 90 ist, ist einfach frustig deprimierend und für mich der absolute Spielspasskiller schlechthin wenn da ein Tag Arbeit oder mehr einfach auf einen Schlag weg is und anscheinend bin ich ja nicht der einzige, aber die Jungs sind da voll überzeugt von ihren 10% Erfahrungspunkteabzug(siehe Mino, der wohl niemals einen lvl 100 erreichen wird und das aber voll ok findet)... was willste da machen! Kampf gegen Windmühlen da kannste noch 100 Petitionen sammeln!
Zuletzt bearbeitet von khabibbb um 12.02.2019, 12:59:42
Petition gegen die nervigen 10% Erfahrungsverlust? wo? wo? wo unterschreiben? bin der erste der unterschreibt!
In der dauerhaften Liga Standard kann man sehr gut damit Leben.
Aber in einer regelmäßig neuen Saison mit wechselnden Spielinhalt ist der 10% XP Verlust,schon überflüssig.
Eine Änderung würde ich befürworten.
Zuletzt bearbeitet von Nienna_DE um 17.02.2019, 19:26:02

Beitrag melden

Konto melden:

Meldegrund

Weitere Informationen: