Patch-Notes 3.10.1

Patch-Notes 3.10.1

Verbesserungen an Delirium
  • Simulacrum-Splitter werden jetzt am Ende einer Delirum-Begegnung gestapelt fallen gelassen.
  • Es wurden verschiedene visuelle Anpassungen am Delirium-Nebel vorgenommen, um die Sichtbarkeit der Effekte unterhalb des Nebels zu verbessern.
  • Monstern und Monstergruppen aus dem Delirium, die Effekte beim Tod auslösen, wurden verschiedene Lichtindikatoren hinzugefügt, die den Schadenstyp ihrer Fertigkeiten klarer repräsentieren sollen.
  • Monstern mit folgenden Delirium-Modifikatoren wurden visuelle Identifikatoren hinzugefügt, um besser zu signalisieren, dass sie einen Modifikator haben: Raumverzerrung, Sturmkaskade, Auslöschende Flamme, Winterwirbel, Zertrümmernder Schrecken, Beschwörende Todesbrut, Zerschmetternde Todesbrut und Verwesende Todesbrut.
  • Die Ankündigung der von Monstern verwendeten Fertigkeiten, die die Delirium-Modifikatoren 'Schockbombe' und 'Geladenes Geschoss' haben, wurde verbessert.
  • Der Modifikator 'Rachsüchtige Explosion' erzeugt nun eine Flammenexplosion, die Feuerschaden verursacht (zuvor Kälteschaden). Zudem wurde die Ankündigung der Flammenexplosion ebenfalls verbessert.
  • Die Effekte der Meteoriten des Modifikators 'Rachsüchtiges Himmelsfeuer' wurden aktualisiert.
  • Der Modifikator 'Zertrümmernder Schrecken' wurde aktualisiert. Visuelle Effekte und Audioeffekte zur Ankündigung und zum Einschlag wurden verbessert.
  • Eine Bodenmarkierung für die Seelenmörser-Fertigkeit der Rachsüchtigen Seele wurde hinzugefügt.
  • Den zielsuchenden explosiven Monstern aus dem Delirium und den Bodenobjekten, die sie erzeugen, wurde ein roter Farbton hinzugefügt.
  • Die zielsuchenden explosiven Monster haben nun eine Aufladeanimation, bevor sie explodieren. Sie explodieren nicht mehr bei Kontakt.
  • Monster mit dem Modifikator 'Rachsüchtiger Pirscher' können nicht mehr ins Ziel genommen werden, während sie explodieren.
  • Der Modifikator 'Rachsüchtiger Pirscher' verursacht nun Blitzschaden.
  • Der Modifikator 'Rachsüchtiges Himmelsfeuer' erzeugt nun enger beieinanderliegende Feuerregen.
  • Die Häufgkeit, mit der die Delirium-Modifikatoren 'Beschwörende Todesbrut', 'Zerschmetternde Todesbrut' und 'Verwesende Todesbrut' auf Monstern erscheinen, wurde verringert.
  • In Aktgebieten wurde die Geschwindigkeit, mit der die Belohnungsleiste gefüllt wird, an eine vergleichbare Geschwindigkeit zu Karten angepasst. Das bedeutet, dass die Beute in einigen Gebieten (wie etwa Die Hafenbrücke) nicht mehr überdurchschnittlich ausfallen wird.
  • Der Talisman-Belohnungstyp als Delirium-Belohnung wird jetzt seltener auftreten.
  • Die Größe der Simulacrum-Arena 'Hohnpforte' wurde verringert. Dadurch fällt die Monsterdichte auf einen vergleichbaren Stand wie in anderen Simulacrum-Arenen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem einige Monster Simulacrum-Splitter fallen ließen, nachdem der Delirium-Nebel bereits verschwunden war.
  • Es wurde ein seltener Fehler behoben, bei dem Delirium-Belohnungen an unzugänglichen Stellen fallen gelassen werden konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die mit 3.10.0e zusätzlich eingeführten Leisten nicht für die Herausforderung "Erhaltet Belohnungen aus Delirium-Begegnungen" gezählt wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Modifikatoren der Cluster-Juwelen 'Verwüster', 'Explosive Kraft' und 'Unerwartete Geschenke' dafür sorgen konnten, dass die Leichen von bestimmten Monstern explodieren konnten, obwohl dies für diese Ausnahmefälle nicht vorgesehen war. Davon betroffen war etwa 'Piety die Abscheulichkeit' aus dem Gebiet 'Der Wanst der Bestie - Ebene 2'.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem der Modifikator 'Vergiftungen, die Ihr auf nicht-vergiftete Gegner anwendet, verursachen 300% erhöhten Schaden' des Cluster-Juwels 'Niedrige Toleranz' nicht funktionierte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem der Modifikator 'Kriegsschreie zählen so, als wären 10 zusätzliche Gegner im Umkreis' innerhalb der bedeutenden Fertigkeit des Cluster-Juwels 'Wolfsheulen' in Kombination mit der Fertigkeit 'Einschüchternder Schrei' nicht funktionierte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem das Verderben eines einzigartigen Cluster-Juwels in ein seltenes Cluster-Juwel keine Verzauberung auf dem seltenen Cluster-Juwel generierte.
  • Es wurde ein seltener Fehler behoben, bei dem die Zorneshund-Monster im Simulacrum manchmal immun gegen Schaden werden konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die einzigartigen Delirium-Gegenstände und Cluster-Juwelen im Simulacrum nicht mit der korrekten Gegenstandsstufe fallen gelassen worden sind.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem bedeutende Fertigkeiten von Cluster-Juwelen nicht deaktiviert wurden, obwohl man den Charakter unterhalb die erforderliche Stufenvoraussetzung des Cluster-Juwels gebracht hatte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem das Gebiet 'Der Aufstieg' die Delirium-Umgebung nutzte.

Allgemeine Verbesserungen
  • Es ist jetzt möglich, eine Atlasmission im Kartenapparat auszuwählen.
  • Der Einfluss des Schöpfers und des Ältesten können jetzt auf Gebiete angewendet werden, die unter dem Einfluss eines Eroberers stehen.
  • Weissagungskarten, die die einzigartige Karte 'Das Perandus-Anwesen' ergeben, gewähren jetzt die Karte des Levels, der dem entspricht, als ob man vier Wächtersteine in der entsprechenden Region des Atlas eingefasst hätte. Cadiro Perandus bietet die Karte mit dem Level an, der auf der Anzahl der Wächtersteine in der entsprechenden Region eures Atlas basiert.
  • Doryanis Machinarium wird jetzt immer mit dem Level fallen gelassen, der auf der Anzahl der Wächtersteine in der entsprechenden Region eures Atlas basiert. Wenn ihr 4 Wächtersteine in der Region eingefasst habt, die die 'Irrgarten'-Karte enthält, bedeutet das, dass Doriyanis Machinarium mit dem maximalen Level fallen gelassen wird.
  • Einzigartige Karten und die 'Vaal-Tempel'-Karte werden nicht mehr hervorgehoben, wenn man eine Lieblingskarte auswählt.
  • Modifikatoren für 'x% erhöhte Wirkung von Auren auf Euch' werden nicht mehr auf gegnerische Schwächungsauren angewendet.
  • Lichtbogen zielt bei Auslösung jetzt so nah auf euer Ziel wie möglich.
  • Phantombogenschützen lassen ihren kanalisierten Scharfschuss jetzt bei maximalen Phasen los.
  • Augenbrüter, die von Metamorph-Bossen erzeugt werden, erzeugen keine schädigenden Bodeneffekte mehr, wenn sie Schaden erleiden.
  • Die Monster 'Schuppe von Esh' können jetzt gleichzeitig nur noch maximal 3 Kreaturen haben.
  • Die physische Darstellung der Projekt-Flügel wurde angepasst.
  • Die Performance der Klingensturm-Effekte wurde verbessert.
  • Die CPU-Kern-Nutzung für Prozessoren mit weniger Kernen wurde angepasst. Dies sollte zu einer reduzierten CPU-Nutzung und einer besseren Spielerfahrung führen.
  • Es wurde ein Fehler mit dem Parameter 'PlayAlertSound' in Gegenstandsfiltern behoben, durch den der Continue-Befehl nicht korrekt ausgeführt wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem manche einzigartige Monster Probleme mit dem Pathfinding hatten.
  • Es wurde ein Fehler aus 3.10.0 behoben, der dazu führte, dass der Modifikator 'Enthält zusätzliche Weissagungskarten, die verderbte Gegenstände ergeben' auf Weissagertresoren nicht funktionierte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem Vaal-Seelen, die während der Verwendung des einzigartigen Fläschchens 'Seelenschlitzer' erhalten wurden, einer einzigen Vaal-Fertigkeit zugeteilt wurden, statt sie auf alle eingefasste Vaal-Fertigkeiten zu verteilen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der auftrat, wenn man sich von einer verstärkten Sturmrune weit entfernte und zurückkehrte. Dabei sah es so aus, als ob die Sturmrune nicht verstärkt war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem der Bodeneffekt der Basilisk-Monster (Einfluss des Jägers) wieder erschien, wenn man sich weit davon entfernte und zurückkehrte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Eisrinne, die von Veritania die Erlöserin erzeugt wird, nicht entfernt wurde.
  • Es wurde ein Fehler aus 3.10.0 behoben, bei dem die Sägeblätter, die von Vernehmern geworfen werden, immer weitersprangen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Effekte der Scharfschuss-Fertigkeit, die durch den einzigartigen Helm 'Assailum' gewährt wird, nach dem Verwenden der Fertigkeit nicht korrekt entfernt wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die visuellen Effekte von Frostspurt am Charakter haften blieben, bis man das Gebiet wechselte.
  • Es wurde ein Fehler aus 3.10.0 behoben, bei dem man den Boss der 'Pier'-Karte nicht ins Ziel nehmen konnte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Lebensanzeige von beseelten Waffen manchmal falsch platziert war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Höhe einiger Teile des Versteckten Versuchslabors nicht korrekt war, was zu fehlerhaften Interaktionen mit einigen Versteck-Dekorationen führte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem ausgelöste Flammenschädel keine Monster angriffen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem 'Kinetisches Geschoss' unter Stufe 5 fallen gelassen werden konnte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem Gruppenmitglieder mit dem Metamorph-Behälter interagieren konnten. Sie konnten nur auf Wiedersehen sagen!
  • Es wurde ein Fehler behoben, der kurz vor 3.10.0 auftrat, bei dem der Hall nicht funktionierte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Thaumaturgie-Flügel und der Wissenschaftler-Umhang flackerten, wenn bestimmte Effekte auf den Charakter angewendet waren.
  • Es wurde ein Fehler aus 3.10.0 behoben, bei dem sich die Glieder des Indigenen Panthers ineinander verfangen konnten.
  • Es wurde ein Fehler aus 3.10.0 behoben, bei dem die Spuren des Orion-Waffeneffekts kleiner ausfielen als vorgesehen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem sich die Spuren des Dreieinigkeit-Auraeffekts manchmal leicht vor den rotierenden Spitzen befanden.
  • Es wurde ein Instanzabsturz behoben, der in Zusammenhang mit Zombies auftreten konnte.
  • Es wurde ein Instanzabsturz behoben, der bei der Begegnung mit Gruthkul, Mutter der Verzweiflung auftreten konnte.
  • Es wurde ein Instanzabsturz behoben, der bei der Begegnung mit Kosis die Offenbarung auftreten konnte.
  • Es wurde ein Clientabsturz behoben, der manchmal auftreten konnte, wenn man das Fenster mit den Questbelohnungen schloss.
Zuletzt bearbeitet von Natalia_GGG um 26.03.2020, 20:12:40
Zuletzt angestoßen am 29.03.2020, 17:48:54
Danke für die Patch-Notes.

Eine krze Frage. Es wurde nun verändert, dass alle Simulacrm-Splitter am Ende droppen. Warum kann man nicht den kompletten Loot am Ende droppen lassen, der während eines akiven Delirium Portals droppt? Somit wäre das einsammeln der Items nicht mehr so anstrengend und Zeitaufwendig.
"
Anthropologie schrieb:
Danke für die Patch-Notes.

Eine krze Frage. Es wurde nun verändert, dass alle Simulacrm-Splitter am Ende droppen. Warum kann man nicht den kompletten Loot am Ende droppen lassen, der während eines akiven Delirium Portals droppt? Somit wäre das einsammeln der Items nicht mehr so anstrengend und Zeitaufwendig.


In der Regel nutzen die Leute ein Lootfilter und im Endgame werden eh nur noch bestimmte Mats benötigt. Von daher völlig ok so =)
"
Anthropologie schrieb:
Warum kann man nicht den kompletten Loot am Ende droppen lassen, der während eines akiven Delirium Portals droppt?


Im Entwickler-Manifest wurde erklärt warum man diese Lösung nicht präferiert:
"
Natalia_GGG schrieb:
Delirium-Gegenstände gesammelt am Ende der Begegnung erhalten
Wir haben vollstes Verständnis für euer Feedback, dass Delirium dazu führt, dass man möglichst schnell sein und keine Gegenstände aufheben möchte, damit man dann nicht gezwungen wird, um zurückgehen und etwaige wertvolle Gegenstände aufzusammeln.

Es gab Anfragen, alle fallen gelassenen Gegenstände zu sammeln und sie stattdessen am Ende der Begegnung fallen zu lassen. Wir wollen nicht, dass das Spiel so gespielt wird. Wir haben es in der Vergangenheit nur dann getan, wenn es unmöglich gewesen wäre, die Gegenstände hinterher aufzusammeln (beispielsweise in Inkursionen oder in der Dunkelheit der Azuritmine). Obwohl die Art der Beutebereitstellung der fallen gelassenen Gegenstände in einem Rutsch verlockend ist, entspricht dies nicht einer Kernmechanik, wie sie in Action-RPGs vorgesehen ist. Außerdem ist es, selbst wenn wir es wollten, nicht praktisch, eine ganze Karte mit Gegenständen aufzusammeln und sie an einem Ort fallen zu lassen.

Während unserer internen Tests vor der Veröffentlichung haben wir die Dauer der Delirium-Begegnungen verlängert, damit man als Spieler mehr Zeit hat, um Gegenstände aufzusammeln. Gegenstandsfilter helfen dabei, wichtige Gegenstände hervorzuheben, und wir haben absichtlich zusätzliche Zeit hierfür einkalkuliert.
I like to play games ... https://www.youtube.com/user/SpielePhilosoph/featured.
"
Die CPU-Kern-Nutzung für Prozessoren mit weniger Kernen wurde angepasst. Dies sollte zu einer reduzierten CPU-Nutzung und einer besseren Spielerfahrung führen


Das kann ich irgendwie nicht nachvollziehen mit meinen alten Rechner.
- Intel(R) Core(TM) I5-6400 CPU 2.70 GHZ
- Arbeitsspeicher 8GB
- GeForce GTX 1060 6GB

Bis zu diesen Patch lief das Game problemlos,was mich schon verwundert hat.
Jetzt fliegt man gleich raus oder ist vom Pech verfolgt ,hat ein Standbild und verliert XP.
Komme seit dem update nicht mehr in den Ingame shop!
Ist das ein spezielles bonus update?? :)
hätte mir gerne was gekauft.
"
Nienna_DE schrieb:
"
Die CPU-Kern-Nutzung für Prozessoren mit weniger Kernen wurde angepasst. Dies sollte zu einer reduzierten CPU-Nutzung und einer besseren Spielerfahrung führen


Das kann ich irgendwie nicht nachvollziehen mit meinen alten Rechner.
- Intel(R) Core(TM) I5-6400 CPU 2.70 GHZ
- Arbeitsspeicher 8GB
- GeForce GTX 1060 6GB

Bis zu diesen Patch lief das Game problemlos,was mich schon verwundert hat.
Jetzt fliegt man gleich raus oder ist vom Pech verfolgt ,hat ein Standbild und verliert XP.


Dem kann ich mich nur anschließen!
Bei meiner Hardware sind Performanceprobleme ganz normal und damit kann ich auch leben. Metamorph war jedoch sehr gut spielbar und auch der Start von Delirium machte keine gravierenden Probleme.

Aber seit dem Update 3.10.1 kann ich das Spiel kaum noch spielen. Sobald der Nebel betreten wird, ruckelt man über den Bildschirm, bis der Timer abgelaufen ist. Selbst beim Betreten einer Instanz, läuft es nicht mehr flüssig. Wird es zu schlimm, schmeißt es mich in den Titelbildschirm.

Lief vor dem Update bedeutend besser!

Zuletzt bearbeitet von Humpi90 um 29.03.2020, 08:27:21
Nach einigen Test habe ich die 3D-Einstellung der Graka (Systemsteuerung) auf Werkseinstellung zurück gesetzt.
Habe Vsync im Game deaktiviert und läuft über Server Frankfurt gut+.

Beitrag melden

Konto melden:

Meldegrund

Weitere Informationen: