Als Teil unserer fortlaufenden Reihe, bei der wir Streamer aus der Community interviewen, haben wir uns die Zeit genommen, uns mit Havoc zu unterhalten, einem Veteranen der Path of Exile-Community! Er erreichte als erster Path of Exile-Spieler Stufe 100 und beteiligte sich an vielen Community-Events während seiner Zeit hier.

Er hat beispielsweise erst kürzlich eine Reihe von Community-Races veranstaltet, die ihr live auf Twitch verfolgen konntet! Die vollständigen Aufzeichnungen des vergangenen Wochenendes könnt ihr hier und die Highlights auf dem Kanal von ZiggyD hier ansehen. Diesen Freitag teilen wir mit euch weitere Informationen darüber, was ihr von den Wochenend-Events erwarten dürft.

Hi Havoc, vielen Dank, dass du am Interview teilnimmst! Bitte stell dich doch mal vor.

Hi Bex, danke für das Interview. Ich bin 25 Jahre alt und lebe aktuell in Toronto, Kanada. Ich streame Path of Exile in Vollzeit während des Starts einer neuen Liga und in Teilzeit für den Rest der Liga bis zu den Race-Events.

Wie lange streamst du schon? Wie bist du dazu gekommen?

Ich streame Path of Exile seit März 2013 mal mehr und mal weniger aktiv. Damals war ich noch auf Rang 1 der gesamten Rangliste und erhielt täglich Nachrichten von Spielern, die mich streamen sehen wollten oder nach Tipps für einen Waldläuferinnen-Build fragten. Ich entschied mich für das Streamen, da es einfacher war, jemandem verbal beim Build-Aufbau zu helfen und ich mich somit besser mit der Community vernetzen konnte. Es stellte sich als eine sehr tolle Erfahrung heraus.

Was können die Leute von deinem Stream erwarten? Folgst du einem festen Zeitplan?

Ich habe immer versucht, das zu streamen, was ich persönlich unterhaltsam fand, sodass sich meine Inhalte normalerweise mit der Zeit ändern. In der Vergangenheit konzentrierte ich mich auf Inhalte des Endgames und dort vor allem auf das schnellstmögliche Erreichen von Stufe 100 in einer neuen Liga. Doch in letzter Zeit habe ich es genossen, die Sache etwas ruhiger anzugehen, damit ich mehr mit dem Chat interagieren kann. Wenn ich nicht gerade irgendeinen Build ausprobiere, mich auf eine Race vorbereite oder mitten in einer Path of Building-Session stecke, dann bin ich höchstwahrscheinlich dabei, ein anderes Spiel zu streamen. Ich hatte in letzter Zeit eine Menge Spaß beim Spielen von Realm Royale.

Mein Zeitplan ist aufgrund meiner Ausbildung schon immer etwas unregelmäßig gewesen, aber ich streame grundsätzlich abends (EST) und veranstalte die Community-Races jeden Samstag und Sonntag, die um 16 Uhr EST (22 Uhr CEST) beginnen.

Wie und wann hast du von Path of Exile erfahren?

Ich habe vom berühmt berüchtigten Kripparrian von Path of Exile erfahren. Ich fing an, Kripp nach seinem Pre-Nerf Diablo Kill im Hardcore-Modus zuzuschauen und dachte nur: "Hey, dieser Typ ist ziemlich gut". Ich verfolgte ihn weiterhin, auch nachdem er in die geschlossene Path of Exile-Beta eingestiegen war, und hatte Spaß an seinen Racing- und Endgame-Inhalten. Ich beschloss, einen Monat vor dem Start einen geschlossenen Beta-Zugang zu kaufen und spielte einen Schmetterschlag-Marauder bis auf Stufe 30, bevor ich wegen der bevorstehenden Charakterlöschung aufhörte. Am Tag der Veröffentlichung spielte ich eine Waldläuferin mit der Fertigkeit ‘Blitzpfeil’, die von niemand geringerem als Nugiyen inspiriert war.

Welcher Moment hat dich an das Spiel gefesselt?

Alles fing damit an, als Chris oder ein anderer Mitarbeiter von GGG erwähnte, dass das Erreichen von Stufe 100 nahezu unmöglich wäre. Ich wollte mich der Herausforderung stellen und sehen, was wirklich hinter dieser Aussage steckte. Am ersten Tag des Launches befand ich mich bereits unter den Top 10, und für eine noch bessere Platzierung fehlten “nur noch ein paar Läufe durch die Docks”. Der ursprüngliche Reiz bestand darin, meine Platzierung immer weiter zu verbessern, aber schließlich war es der komplexe Aufbau von Path of Exile, der mich ans Spiel fesselte, da ich auch nach mittlerweile 5 Jahren immer noch jeden Tag etwas Neues dazulerne.

Du hast als erster Spieler Stufe 100 in Path of Exile erreicht. Wie hat sich das angefühlt?

Es war ein unwirklicher Moment. Für die letzten 10% von Stufe 99 hatte ich meinen ersten 24-stündigen Stream hinter mich gebracht, während ich davor dreieinhalb Monate lang 12 Stunden mit Spielen verbrachte. Mir fehlten die Worte, und als ich es realisierte, musste ich erst einmal tief ausatmen. Es dauerte bestimmt 5 Minuten, bis ich realisierte, dass ich mein Ziel endlich erreicht hatte und mir sicher war, dass ich nicht träumte.

Was sind die Highlights aus deiner Zeit beim Streamen von Path of Exile?

Ich könnte unmöglich alle Highlights auflisten, die ich innerhalb der letzten 5 Jahre erlebt habe. Spontan würde ich hier die 14 Male erwähnen, die ich Stufe 100 erreicht habe, das Anfertigen eines “mirror worthy” Dolches (Anm. d. Übers.: ein Gegenstand, der so gut ist, dass man ihn mithilfe eines Spiegels von Kalandra kopiert), das (unbeabsichtigte) Töten eines anderen Spielers (PK, Player Killing) und das entsprechende Gegenstück, also von einem anderen Spieler getötet zu werden. Darüber hinaus lieferte ich mir mit Mors ein Wettrennen um die erste Tötung von Atziri im Hardcore-Modus und darauf die erste Tötung von Uber-Atziri im Hardcore-Modus. Das waren bisher die besten Momente, die mir spontan eingefallen sind.

Ist Streamen dein Hauptjob? Falls ja, was hast du vor dem Streamen gemacht?

Ich streame in Teilzeit, da ich nebenher versuche an Kursen teilzunehmen, um meinen Abschluss in Elektrotechnik zu machen. Ich überlege aber immer mal wieder, in Vollzeit zu streamen.

Welche Hobbies oder Interessen hast du abgesehen vom Streamen?

In den letzten 2-3 Jahren habe ich immer mal wieder verschiedene Körperpartien mit Gewichtheben trainiert, während ich in den letzten 8 Monaten etwas disziplinierter geworden bin, was die Häufigkeit angeht. Ich würde mich selbst nicht als Gewichtheber oder Bodybuilder bezeichnen, aber ich denke, dass regelmäßiges Training eine positive Auswirkung auf Körper und Geist hat. Es tut einfach gut, morgens um 5 oder 6 aufzustehen und für 1-2 Stunden zu trainieren.

Davon abgesehen lese ich wirklich gerne, angefangen von Roman- und Sachliteratur über reddit und Lehrbücher (ja, wirklich!). Darüber hinaus überlege ich, Audiobücher aufzunehmen, da ich mehrmals pro Woche darauf angesprochen werde, ob ich welche habe.

Obwohl ich Hobbies außerhalb des Streamens aufzählen sollte, macht es mir ziemlich viel Spaß, anderen Spielern beim Streamen zuzuschauen, besonders solchen mit verrückten Chats (für das ein oder andere besondere Exemplar von Copypasta).

Es gibt viele neue Spieler, die versuchen, mit dem Streamen von Path of Exile erfolgreich zu werden. Welche Ratschläge würdest du ihnen geben?

Neuen Streamern in der PoE-Community würde ich folgende Dinge empfehlen:
  • Richtet euch nach einem konsequenten Streaming-Zeitplan.
  • Ihr müsst Spaß bei der Sache haben! Eure Zuschauer merken es, wenn ihr ihnen etwas vormacht.
  • Knüpft Kontakte mit anderen Communities, um mehr Bekanntheit zu erlangen.
  • Hebt euch vom Rest ab und erschafft Content, den es noch nicht gibt.

Gibt es ein paar neue Streamer, die du an dieser Stelle gerne erwähnen möchtest?

Die Community hat so viele neue tolle Streamer hervorgebracht, sodass es schwer ist, alle aufzuzählen. Wenn ich mich auf ein paar beschränken müsste, würde ich Martypoes Kanal empfehlen, bei dem ich gerne ab und zu abhänge. Ventrua und DeadandDoom schaue ich gerne zu, wenn sie einen Speed Run machen, da man von ihnen viel lernen kann.

Hast du irgendwelche Projekte am Start, die du gerne mit der Community teilen möchtest?

Das größte Projekt, mit dem ich mich derzeit beschäftige, ist das Organisieren, Hosten und Casten von Community Races, die jeden Samstag und Sonntag um 16 Uhr EST stattfinden (nächstes Wochenende, Jul 14, 2018 4:00 nachm. und Jul 15, 2018 4:00 nachm. in eurer Lokalzeit). Das kann manchmal etwas anstrengend sein, da ich über 20 Teilnehmer aus verschiedenen Zeitzonen weltweit koordinieren muss und ich mit verschiedenen Leuten aus der Community zusammenarbeite, wie zum Beispiel Jamsaa oder ZiggyDLive. Die Arbeit zahlt sich aber immer aus, wenn ich sehe, wie positiv die Reaktionen auf diese Events ausfallen.

Ich habe noch weitere Projekte in der Planung, aber momentan ist es noch zu früh, weitere Details bekanntzugeben. Ich kann auf jeden Fall verraten, dass ihr euch auf die Zusammenarbeit mit vielen anderen beliebten Streamern freuen könnt! Vielen Dank nochmal Bex, dass du mich zu diesem Interview eingeladen hast.

____________________________________________________________________________

Danke, dass du am Interview teilgenommen hast! Wenn ihr Interesse habt, dann folgt Havoc auf Twitch, YouTube und Twitter!

Wenn ihr euch außerdem für die Community Races an diesem Wochenende interessiert, schaut am besten bei Havoc auf Twitch vorbei. Viele bekannte Streamer und Racer aus der Community nehmen an diesen Races teil, und ihr könnt euch auf viel Spaß gefasst machen. Obwohl wir diese Events nicht offiziell hosten, spendieren wir den Gewinnern einige Preise!
Beitrag von
am
Grinding Gear Games

Beitrag melden

Konto melden:

Meldegrund

Weitere Informationen: