Ausnahmeliste für die Handels-API



Wie ihr sicherlich bereits wisst, haben wir eine API, die Informationen zu Inhalten aus öffentlich gemachten Truhenfächern zur Verfügung stellt. Das Ziel war es, Webseiten wie poe.trade, poeapp.com und de.pathofexile.com/trade den Zugriff auf die aktuelle Liste von Gegenständen bereitzustellen. Dabei war die API von Anfang an jedem zugänglich.

Da es einige Sekunden braucht, bis die Handelsseite die Informationen der API verarbeitet, gibt es immer einen geringen Verzug, bis ein Gegenstand auf der Handelsseite gelistet wird, nachdem man sein öffentliches Truhenfach gespeichert hat. Diese Dauer ist dabei von Webseite zu Webseite unterschiedlich.

Einige Nutzer haben deshalb eigene Werkzeuge entwickelt, mit denen sie gezielt nach bestimmten Gegenständen Ausschau hielten und damit die API zusätzlich belasteten. Durch die gezielte Suche und das Nicht-Listen auf Handelsseiten hatten diese Spieler einen zeitlichen Vorteil bei der Kontaktaufnahme mit dem Verkäufer. Somit zogen die Nutzer der bekannten Handelsseiten beim Wettrüsten so gut wie immer den Kürzeren.

In letzter Zeit haben uns immer mehr Anfragen von Spielern erreicht, die eine Ausnahmeliste (Whitelist) forderten. Das bedeutet, es soll nur Projekten auf der Ausnahmeliste der Zugang zur API gewährt werden. Dadurch würde man sofort alle “Sniping-Tools” zur Strecke bringen. Problematisch daran ist, dass beispielsweise dadurch die Einstiegshürde für neue Projekte zu hoch wäre (da keine Daten zum Testen zur Verfügung stehen würden) und andere coole Projekte zur Forschung bestimmter Daten (beispielsweise maschinelles Lernen der Preisgestaltung) nicht mit diesen gefüttert werden könnten.

Letztendlich sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass wir eine 60-sekündige Verzögerung der Gegenstandsinformationen für diejenigen einbauen, die nicht Teil der oben erwähnten Ausnahmeliste sind. Entwickler von Forschungsprojekten oder neuen Handelsseiten können also weiterhin bedenkenlos mit den verzögert zur Verfügung gestellten Informationen arbeiten, während die bereits etablierten Handelsseiten eine faire Handelsumgebung ermöglichen. In unseren Augen lösen wir damit das Problem mit den “Sniping-Tool”-Nutzern, ohne dabei allen anderen zu schaden. Solltet ihr als Entwickler eines öffentlichen Community-Tools Interesse an der Aufnahme in die Ausnahmeliste haben, so wendet euch bitte per Email an contact@grindinggear.com. Vielen Dank!
Beitrag von 
am
Grinding Gear Games

Beitrag melden

Konto melden:

Meldegrund

Weitere Informationen: