Letzte Woche haben wir Teil 1 dieser Serie mit euch geteilt, in dem wir uns die Entwicklung vergangener Releases angesehen haben, angefangen von Path of Exiles geschlossener Beta bis zu den Herausforderungsligen “Torment” und “Bloodlines” Ende 2014. Heute schauen wir uns den Zeitraum 2015-2016 von “The Awakening” bis “Breach” an.

The Awakening (2.0.0)




Zum Zeitpunkt des Launches im Juli 2015 war “The Awakening” bis dato unsere größte Erweiterung, die in Bezug auf Inhalte und Umfang alle vorherigen Erweiterungen weit übertraf. Mit ihr wurde Akt 4 eingeführt und damit 13 neue Gebiete, eine neue Stadt mit einer Reihe von neuen NSCs, 40 neue Monstertypen, 6 neue Quests und 9 neue Bosse. Darüber hinaus fanden mit der Erweiterung Weissagungskarten, Maraketh-Waffen, Kriegsschrei-Fertigkeiten und die im Fertigkeitenbaum einsetzbaren Juwelen ihren Weg ins Spiel.

Trotz dieser vielen neuen Inhalte könnte man die Einführung des Lockstep-Modus als größte Errungenschaft dieser Erweiterung bezeichnen, durch die die Desync-Probleme behoben wurden.

Zusammen mit dieser Erweiterung gingen die Herausforderungsligen “Warbands” und “Tempest” an den Start. Dies war das letzte Mal, dass es unterschiedliche Ligen für den Standard- und Hardcore-Modus gab. Zwar wurde keine dieser Ligen ins Hauptspiel übernommen, jedoch kann man die Mechaniken dieser Ligen im Rahmen besonderer Events von Zeit zu Zeit im Spiel antreffen.

Talisman-Liga (2.1.0)




Unser ursprünglicher Plan sah vor, die Erweiterung “Ascendancy” im Dezember 2015 zu veröffentlichen und mit ihr die Talisman-Liga an den Start zu bringen. Je weiter der Release-Termin näher rückte, desto deutlicher wurde uns, dass wir uns mit “Ascendancy” drei weitere Monate Zeit lassen sollten, um weitere Verbesserungen vorzunehmen, da die Talisman-Liga gleichzeitig einen größeren Umfang annahm, von dem wir ursprünglich ausgingen. Aus diesem Grund entschieden wir, die Talisman-Liga ohne die Erweiterung zu veröffentlichen. Mit diesem Release gingen drei wichtige Änderungen einher:

  • Dies war die erste Liga, die es sowohl für den Standard- als auch für den Hardcore-Modus gab. Zuvor hatten wir zwei Ligen parallel entwickelt, jedoch überwogen die Vorteile nicht den hohen Kosten, die damit einhergingen. Stattdessen bündelten wir unsere Ressourcen für die Entwicklung einer einzigen, größeren Liga anstelle von zwei kleineren.
  • Talisman markierte den Beginn unseres 13-wöchigen Entwicklungszykluses, an den wir uns bis heute (größtenteils) gehalten haben. Dies war ein entscheidender Moment in der Geschichte Path of Exiles, da dieser feste Zeitplan seitdem einen konsistenten und kontinuierlichen Wachstum ermöglichte.
  • Talisman war die erste Liga, die ihren Höhepunkt in einem finalen Bosskampf fand. Wir haben seither versucht, diese Mechanik in jeder neuen Liga beizubehalten.

Der Fokus des Talisman-Releases lag damals hauptsächlich auf der Liga selbst, jedoch gab es auch eine Reihe an neuen Fertigkeiten, einzigartigen Gegenständen und Weissagungskarten.

Ascendancy (2.2.0)




“Ascendancy” wurde im März 2016 veröffentlicht und stellt eine weitere bedeutende Erweiterung dar, die die Spielweise von Path of Exile nachhaltig verändert hat. Mit “Ascendancy” wurden die Prüfungen der Aszendenz, das Labyrinth des Herrschers und die dort erhältlichen Verzauberungen ins Spiel eingeführt sowie die 19 Aszendenzklassen, die es Spielern bis heute ermöglichen, ihre Charaktere noch spezifischer auszurichten und ihre Fertigkeiten zu verstärken.

Mit dieser Erweiterung ging die Perandus-Liga an den Start, die bis heute zu einer der beliebtesten Ligen zählt. Mit dieser Liga setzten wir den Trend aus “Talisman” fort, bei dem die neuen Inhalte im Spiel in einem finalen Höhepunkt im Endgame gipfelten. Eine Woche, bevor die Liga veröffentlicht wurde, haben wir einen Großteil der Mechaniken erneut überarbeitet und die Begegnungen stark verändert. Das Risiko war es am Ende wert, da sich die neue Version als weitaus unterhaltsamer herausstellte als es in unseren vorherigen Tests der Fall war.

Prophecy-Liga (2.3.0)




“Prophecy” wurde im Juni 2016 veröffentlicht und war ein Update, dessen Fokus wieder auf der Liga selbst lag. Nichtsdestotrotz wurden mit der Prophecy-Liga das Endgame-Labyrinth, neue Fertigkeiten sowie eine Reihe an technischen Verbesserungen eingeführt. Die Liga selbst beinhaltete erneut eine größere Begegnung im Endgame, wie wir es bereits aus “Talisman” und “Perandus” kennen, jedoch fiel der Umfang diesmal weitaus größer aus. Darüber hinaus fanden mit “Prophecy” die einzigartigen Schicksalsgegenstände ihren Weg ins Spiel!

Die Tatsache, dass die Inhalte dieser Liga aus über 200 Prophezeiungen bestanden, lehrte uns, dass es besser ist, sich auf einen kleineren Umfang zu beschränken und diesen so gut wie möglich zu gestalten, als sich zu übernehmen und zu viel gleichzeitig zu entwickeln.

Atlas of Worlds (2.4.0)




Im September 2016 wurde die Erweiterung “Atlas of Worlds” veröffentlicht, die dem Kartensystem eine komplett neue Form gegeben hat und damit richtungsweisende Veränderungen für den Endgame-Kontext von Path of Exile herbeiführte. Mit der Erweiterung wurden 30 neue Karten, 19 neue Bosse und der Atlas selbst eingeführt.

Gleichzeitig startete die Essence-Liga, die mächtige neue Anfertigungsoptionen ins Spiel brachte, die Spieler bis heute schätzen, um Gegenstände mit garantierten Eigenschaften für ihre Charaktere anzufertigen. “Essence” wurde ursprünglich intern “Monolith” genannt und basierte zum Teil auf einer Liga mit “Monsterkäfigen”, die einige Jahre zuvor als potentielle Idee diskutiert wurde.

Breach-Liga (2.5.0)




Die Breach-Liga ging im Dezember 2016 an den Start und hat aufgrund ihrer großen Beliebtheit bis heute einen Ehrenplatz in den Herzen vieler Path of Exile Spieler. “Breach” enthielt sowohl schwierige Endgame-Begegnungen als auch eine aufregende und gefährliche Kernmechanik, die mit vielen Belohnungen lockte. Seit dem Release von “Breach” wird jede neu entwickelte Liga dem sogenannten “Breach-Test” unterzogen, um zu sehen, ob diese in Bezug auf Gefahr und Belohnung mit “Breach” mithalten kann.

“Breach” war ursprünglich als “Beyond 2” gedacht, jedoch entschieden wir uns vor dem Release, einige prägnante Design-Inhalte wegzulassen und damit “Breach” eine eigene Identität zu geben.

Haltet die Augen auf für den dritten Teil dieser Serie, in dem wir einen Blick auf die letzten großen Erweiterungen werfen, angefangen von “Legacy” bis hin zu “Delve”.
Beitrag von
am
Grinding Gear Games

Beitrag melden

Konto melden:

Meldegrund

Weitere Informationen: