Diese Woche haben wir einen unserer bekanntesten Guide-Ersteller am Start, Engineering Eternity! Er hat eine Unmenge an hilfreichen Video-Guides für neue als auch erfahrene Spieler erstellt und damit tausenden Verbannten den Weg in Wraeclast erleichtert.

Hi Engineering Eternity. Vielen Dank, dass du am Interview teilnimmst! Bitte stell dich doch mal vor.

Vielen Dank für diese Gelegenheit, Bex! Ich heiße Brian, auch bekannt als Engineering Eternity, bin 25 Jahre alt und ein begeisterter Fan von Path of Exile. Nicht süchtig. Nein.

Du bist in unserer Community als Autor von verschiedenen Video- Guides bekannt, insbesondere für die Einsteiger-Serie. Woher kam dein Wunsch, Neulingen zu helfen und wieso hast du dich genau für dieses Format entschieden?

Das ist eine Frage, die mir häufig gestellt wird. Eine Kombination aus Dingen führte dazu, aber hauptsächlich waren es meine Freunde und deren Unvermögen, Path of Exile zu erlernen und zu spielen, nachdem ich ihnen das Spiel gezeigt hatte. Es gab immer wieder die gleichen Fragen und gleichzeitig reichte eine mündliche Erklärung der verschiedenen Spiele-Mechaniken ohne gut gemachte Videos oder Beispiele nicht aus, (wobei das auch verständlich ist, wenn man sieht, wie komplex und versteckt einige Mechaniken in Path of Exile sind). Also habe ich für sie immer nach einem umfassenden Guide gesucht, der sich an Einsteiger richtet, aber viele davon waren nicht mehr aktuell oder fassten nicht alle wichtigen Themen zusammen, wodurch am Ende mehr Fragen als Antworten offenblieben. Also dachte ich mir, warum sollte ich es nicht selbst übernehmen? Ich habe seit der offenen Beta mehr als 1000 Spielstunden gesammelt, also sollte ich in der Lage sein, einen vollständig ausgearbeiteten „Einsteiger-Guide“ zu erstellen! Mit diesem Ziel vor Augen begann ich alle Themen, die ein Neuling normalerweise lernen möchte, zusammenzufassen, wobei ich auf die Lernreihenfolge großen Wert legte und es dabei so Patch-unabhängig wie möglich umsetzen wollte.

Da ich bereits einiges an selbst angeeignetem Wissen im Bereich der Videobearbeitung hatte und es mir Spaß bereitete, während der Schulzeit kleinere Filmchen mit meinen Freunden zu drehen und ich zudem Teil der Medien-Crew meiner High School war, hat es sich so ergeben, dass ich mich wieder mit den entsprechenden Werkzeugen beschäftigte, um damit visuell und audiotechnisch ansprechende Guides zu erstellen. Gleichzeitig hielt ich es für das Beste, ein Skript anzufertigen, bevor ich den Guide umsetzte. Da ich nun auch einen schriftlichen Guide hatte, machte es Sinn, das Video und das Skript anzubieten, damit Spieler entweder eines davon oder sogar beides benutzen konnten!

Wie viel Zeitaufwand steckt typischerweise in einem Video von dir, vom Konzept über die Skripterstellung bis hin zum fertigen Schnitt?

Selbst nachdem ich nun mit dem Prozess ziemlich gut vertraut bin, wie ihr in meinem "Wie ich einen Guide erstelle"-Video sehen könnt, nimmt es trotzdem sehr viel Zeit in Anspruch, einen vollständigen Video-Guide anzufertigen. Jedes Video ist anders und ich kann es in eine der folgenden drei Kategorien unterteilen: Build-Guide, Boss-Guide und allgemeiner Guide.

Build-Guides haben das tolle an sich, dass sie sich sehr gut mit Vorlagen kombinieren lassen, wodurch ich viele bereits erstellte Elemente früherer Videos wiederverwenden kann, ohne jedes Mal von vorne anfangen zu müssen. Sie basieren zudem auf meiner Spielerfahrung und nicht auf zusammengetragenen Informationen. Nachdem ich also meine Spielzeit in den Build, inklusive der Leveling-Phase, investiert habe, benötige ich 8-10 Stunden, um das Skript und die Animationen anzufertigen, das Video vom Gameplay und die Vertonung aufzubereiten sowie das vollständige Video zu editieren.

Boss-Guides unterscheiden sich und hängen stark von der Komplexität des Bosses ab. Diese Videos haben einige Vorlagen, da ich bereits viele davon erstellt habe, aber generell kommen aufgrund des zeitlichen Abstands zwischen ihnen immer neue Animationen hinzu. Diese Videos benötigen einiges an Recherche, Spielerfahrung, Schadensvergleichen und -kalkulationen. Ich habe typischerweise spezielle Charaktere, die ich für diese Zwecke benutze, um die Schadenswerte des Bosses per Rückwärtskalkulation vom aufgenommenen Video auszuwerten, bei dem ich den eingesteckten Schaden gegen meine defensiven Eigenschaften abgleiche. Das alleine benötigt bereits eine Menge Zeit, damit ich sichergehen kann, dass die Daten korrekt sind. Schlussendlich beanspruchen solche Videos 15-25 Stunden.

Allgemeine Guides umfassen alle anderen Guides, wie beispielsweise Endgame-Guides, Mechaniken, Leveling-Guides und mehr. Die meisten von ihnen haben keine Vorlagen, also muss ich alles dafür neu anfertigen. Einige davon erfordern eine Menge Recherche, wie zum Beispiel der Lebensraub-Guide, während die Leveling-Serie eine Menge Spielerfahrung voraussetzt. Es dauert immer unterschiedlich lange, sie zu erstellen, aber ich würde sagen, dass der Guide zum Thema Währung anhäufen und der Labyrinth-Guide zu den aufwendigsten Guides zählen dürften, die mich locker 35+ Stunden gekostet haben.

Was war der anspruchsvollste Teil beim Erstellen dieser Videos?

Das Herausforderndste für mich ist, sicherzustellen, dass ich dem Zuschauer sämtliche benötigten Daten bestmöglich anzeige oder kommuniziere. Man hat nur begrenzten Platz und man möchte den Zuschauer nicht mit Informationen überwältigen. Das bedeutet, dass man das Gleichgewicht zwischen der angezeigten und gesprochenen Information finden und zudem für beide das passende Timing wählen muss. Dies ist von Guide zu Guide unterschiedlich. Jedoch gibt es Guides, die einen mit Inhalt etwas überwältigen können, so wie der Defensive-Strukturen-Guide, weswegen er entsprechend mehrmals angeschaut oder gelesen werden muss.

Auf welches deiner Videos bist du am meisten stolz und warum?

Es ist eine richtig schwere Entscheidung, einen Favoriten zu wählen. Am meisten stolz bin ich wohl auf den Labyrinth-Guide, obwohl sich dort der ein oder andere Tippfehler eingeschlichen hat! Das sorgt für das gewisse Etwas! Der Grund dafür liegt darin, dass ich sämtliche Guide-Themen in einem angehe. Der Guide hat Abschnitte zum Leveling, Boss, Mechaniken und Build-Tipps! Jedoch bin ich davon überzeugt, dass bald eines meiner zukünftigen Projekte diesen Platz einnehmen wird ...

Was war das komplizierteste und gleichzeitig interessanteste Video (Boss/Mechanik), das du gemacht hast?

Diesen Titel muss ich an den Über-Ältesten vergeben. Das ist aus mechanischer Sicht aktuell einer der kompliziertesten und anspruchsvollsten Kämpfe im Hauptspiel, und dafür einen Guide zu erstellen, war sehr kompliziert. Nicht nur, dass das Sammeln der Schadensdaten vom Boss komplex war, sondern auch sämtliche notwendigen Bewegungsbeispiele und -anweisungen sowie die eigentlichen Handlungsempfehlungen für den Bosskampf waren sehr anspruchsvoll! Es war auch sehr kompliziert eine Mischung zu finden, um alle Informationen des Guides auf dem verfügbaren Platz unterzubringen, während man sich durch die Phasen des Kampfes durcharbeitet. Es gab so viele Variablen zu beachten und ich hatte einige schwierige Entscheidungen zu treffen, doch mit der Hilfe von DonTheCrown ist ein umfassender Guide entstanden, der in der Community ziemlich gut angekommen ist.

Neben dem Erstellen von Videos streamst du auch noch. Wie lange streamst du schon? Wie bist du dazu gekommen?

Nachdem ich die Einsteiger-Serie erstellt und sie im Path-of-Exile-Forum und auf Reddit veröffentlicht hatte, ging es mit meinem YouTube-Kanal schneller bergauf als erwartet. Viele Leute fragten mich, ob ich streame, aber mein ursprünglicher Plan sah dies nicht vor. Ich hatte auch keine Ahnung, dass ich nach dieser Serie noch weitere Videos machen würde! Doch da es so reges Interesse gab, fing ich mit dem Streamen an und konnte auf diese Weise direkt mit Spielern in Kontakt treten und ihnen über meine Guides hinaus helfen. Und so begann kurz darauf und zum Start der Legacy-Liga im März 2017 meine Streaming-Karriere mit dem EngineeringEternity-Kanal. Und nachdem ich jetzt ca. 1,5 Jahre mein Gameplay mit euch da draußen teilen durfte, bin ich nun Twitch-Partner geworden!

Herzlichen Glückwunsch zu deiner Twitch-Partnerschaft, das ist fantastisch! Was erwartet die Zuschauer in deinem Stream? Welchem Zeitplan folgst du?

Ohh herrje! Nun ja. Mein Stream ist völlig anders als meine Video-Guides, da es kein Skript gibt! Alles geschieht live! Ihr hört Versprecher/falsche Aussprache, Dialekte, alberne Interaktionen mit meinen qualifizierten Moderatoren und natürlich seht ihr mein hübsches Antlitz. Ich bin wesentlich entspannter als in meinen professionellen Videos und habe einen ausgeprägten Sinn für Humor (ich denke da an Bill Burr). Ich gehe es im Stream gerne langsam an, genieße Path of Exile und schaue, was die Leute gerade im Spiel oder im echten Leben so treiben! Wenn euch das zusagt, dann schaut doch einfach mal in meinem Stream vorbei, meistens von Montag bis Donnerstag ab 17:00 EST (22:00 MEZ) bis ungefähr 22:00 EST (3:00 MEZ).

Wie und wann hast du von Path of Exile erfahren?

Wie die meisten von uns Veteranen habe auch ich durch Kripparian zu Path of Exile gefunden. Ich habe ihm ständig zugeschaut, als er noch World of Warcraft spielte, und als ich eines schicksalhaften Tages vorbeischaute, als bei ihm gerade dieses düstere, blutrünstige, isometrische Actionspiel lief, war es um mich geschehen. Kurz darauf tauchte ich in die Komplexität dieses Spiels ein war fortan den Kalkulationsanalysen verschiedenster Fertigkeiten, Entscheidungen und Mechaniken erlegen. Als angehender Ingenieur war Path of Exile das perfekte Spiel für mich.

Welcher Moment hat dich an das Spiel gefesselt?

Das Spiel zog mich in dem Moment in seinen Bann, als ich es damals während der offenen Beta gestartet, den Marodeur ausgewählt, die Schmetterschlag-Gemme aufgehoben und den nicht enden wollenden Fertigkeitenbaum geöffnet hatte. Meine beste Erfahrung während dieser Zeit war definitiv, als wir in einer Gruppe aus sechs Spielern die Kriegsschrein-Ruinen in Akt 2 farmten und ständig einer schrie: "BLEIBT AUF DER STRASSE".

Was sind die Highlights aus deiner Zeit beim Streamen von Path of Exile?

Die besten Highlights für mich waren definitiv die Momente, als ich damals in der Legacy-Liga einen Kopfjäger erbeutete und keine 24 Stunden später mit einer Sphäre der Möglichkeiten die Stiefel Himmelwärts erhielt! Und das Beste daran war, dass das genau die Gegenstände waren, die ich für den aktuellen Build brauchte, den ich damals spielte!

Ein absolutes Highlight, das noch nicht so lange zurückliegt, war der Moment, als mir meine Freundin Amy live im Stream einen Haarschnitt verpasste. Wir hatten irgendeine Anzahl an Abonnenten auf Twitch erreicht und so durfte Amy mein Haar nach Belieben schneiden, obwohl sie keine Ahnung vom Haareschneiden hatte! Trotzdem sagte die Friseurin, zu der ich am nächsten Tag ging, dass sie besser war als die meisten professionellen Friseure, die bei ihr arbeiteten!

Worin liegt die Herausforderung, einen soliden Build-Guide zu erstellen?

Der schwierigste Teil daran ist wohl das Erstellen des Builds an sich. Da es so viele Spieler gibt und man ohne Probleme öffentliche Profile und die Builds von Top-Spielern einsehen kann, fällt es schwer, innovativ und originell zu sein und einen soliden Build zu erstellen, mit dem man den kompletten Content meistern kann. Ich versuche so gut wie möglich, nicht auf bestehendes Material zurückzugreifen und Builds zu erstellen, die mir wirklich Spaß machen und die andere Spieler umsetzen können, ohne sich dafür sündhaft teure Ausrüstung zulegen zu müssen (das widerstrebt mir selbst). Nichtsdestotrotz gab es in der Vergangenheit einige Builds von mir, die nicht gut genug für einen Build-Guide waren. Daran erinnern mich meine Twitch-Moderatoren immer wieder gerne. Abgesehen vom Build selbst ist das Erstellen eines Build-Guides ansonsten relativ unkompliziert. Mir ist es dabei grundsätzlich wichtig, die Stärken und Schwächen immer mit aufzuführen.

Ist Streamen dein Hauptjob? Falls ja, was hast du vor dem Streamen gemacht?

Es wird den einen oder anderen überraschen, aber das Streamen und Erstellen von Videos ist nicht mein Hauptjob! Ich habe Elektrotechnik und Informatik studiert und arbeite in Vollzeit als Softwareentwickler. Man kann sich also vorstellen, dass ich mir die restliche Zeit gut einteilen muss. Das Streamen und das Produzieren von Video-Guides ist praktisch ein zweiter Vollzeitjob, sodass ich den Großteil meiner Freizeit damit verbringe.

Welche Hobbies oder Interessen hast du abgesehen vom Streamen?

Abgesehen von meinen “zwei” Jobs versuche ich so viel Zeit wie möglich fernab vom Rechner zu verbringen. Ich bin von Natur aus praktisch veranlagt und habe schon immer gerne eigene Dinge gebaut, wie zum Beispiel meinen Schreibtisch aus Eichenholz, meinen PC mit Wasserkühlung und einen selbst entworfenen Bettrahmen mit Stauraum. Neben meinen eigenen Projekten helfe ich meinem Vater gerne bei verschiedenen Vorhaben, wie zum Beispiel bei der Restaurierung unseres Hauses am See, in dem ich zurzeit wohne. Jeden Tag komme ich in den Genuss dieses herrlichen Ausblicks … auf meinen Bildschirm. Aufgrund meiner Nähe zum See habe ich natürlich eine Leidenschaft fürs Bootfahren und Angeln und gehe daher im Frühjahr immer sehr gerne zum Barschangeln oder zum Fliegenfischen. Chris hört das sicher nicht gerne, aber ich habe es diesen Sommer kein einziges Mal geschafft, zum Barschangeln rauszufahren. Aber keine Sorge! Das werde ich mit dem Eisfischen im Winter wieder wettmachen. Abgesehen von meinen Jobs mache ich so viele verschiedene Dinge in meiner Freizeit, die mir Spaß machen, aber ich kann hier unmöglich alles aufzählen.

Wie hoch ist der Druck beim Streamen und Produzieren von Content? Wie schaffst du das?

Das ist schwierig zu erklären, wenn man nicht selbst drinsteckt. Man sollte eigentlich meinen, dass das Spielen eines Videospiels und das Produzieren von Videos keine große Sache ist, aber in Wirklichkeit ist man ziemlich viel Druck ausgesetzt, da man selbst eine ganz andere Erwartungshaltung einnimmt, was die Performance angeht. Dabei muss man nicht nur eine gewisse Konsistenz beibehalten, sondern gleichzeitig hunderte oder tausende von Spielern mit qualitativ hochwertigem und akkuratem Content versorgen. Anders als bei einem regulären Job, bei dem man sich mit Kollegen oder seinem Boss austauschen kann, ist man als Streamer quasi selbstständig und steht unter dem Druck, es gleich hunderten oder tausenden von Bossen recht zu machen!

Die Zeit, die ich mit dem Recherchieren, Produzieren und Editieren der Streams und Guides verbringe, kommt für mich also einem zweiten Vollzeitjob gleich. Es macht mir wirklich unglaublich viel Spaß, diese Guides zu erstellen, anderen Spielern zu helfen und zu sehen, dass sie Erfolg damit haben, weshalb ich auch gerne weiterhin meine Zeit in diese Arbeit investiere. Im Allgemeinen verbringe ich einen relativ großen Teil meiner Freizeit (an den Wochenenden) mit dem Erstellen dieser Guides, um einen halbwegs konsistenten Zeitplan einzuhalten, jedoch steht für mich das Privatleben immer an erster Stelle, und ohne Pausen funktioniert das sowieso nicht!

Es fällt mir selbst schwer einzuschätzen, wie viel Stress ich ausgesetzt bin, da ich zu fast allem eine entspannte Einstellung habe. Ein Anzeichen für mein Stressniveau könnte wohl die kleine kahle Stelle auf der rechten Seite meines Bartes sein, die vor ein paar Monaten aufgetaucht ist. Die fällt euch sicher auf, wenn ihr in meinem Stream vorbeischaut.

Wo siehst du die Zukunft des Streamings/im Erstellen von Content und wo fühlst du dich aufgehoben?

Ich bin mir sicher, dass der Bereich in Zukunft auch weiterhin schnell wächst, allein aufgrund der Tatsache, dass alles öffentlich verfügbar ist und man damit Geld verdienen kann. Ich denke, dass ich so lange streame und Guides erstelle, bis sich dieser Zweitjob nicht mehr mit dem Rest meiner Zeit vereinbaren lässt, oder (ich will gar nicht daran denken) bis es Path of Exile nicht mehr gibt! Ich liebe die Interaktion mit der Community und das tolle Gefühl, das ich habe, wenn ich einen neuen Guide hochlade und damit weiß, dass ich damit mindestens einem Spieler weitergeholfen habe und sich mindestens ein Spieler beschwert, dass ich “seine Idee geklaut” habe.

Wenn du etwas sagen könntest, das jeder Path of Exile Spieler einmal gehört haben sollte, was wäre das?

Ich sage das den Leuten immer wieder und ich denke, dass das wichtig ist: Macht das, was ihr für richtig haltet. Wenn ihr etwas gefunden habt, das euch Spaß macht, dann lasst euch nicht von jemandem sagen, dass ihr das Spiel anders spielen sollt. Darum geht es bei diesem Spiel! Es geht nicht um Effizienz oder darum, wer die meiste Währung angehäuft hat. Das Spiel ist dafür da, dass man Spaß hat! Das, was mir bei Path of Exile immer am meisten Spaß gemacht hat, waren diese Aha-Erlebnisse, in denen ich mich einfach blind in etwas Neues reingestürzt und es mir nach und nach selbst angeeignet habe.

Es gibt viele neue Spieler, die versuchen, mit dem Streamen von Path of Exile erfolgreich zu werden. Welche Ratschläge würdest du ihnen geben?

Wie es schon so viele Streamer und Content-Creator vor mir gesagt haben: Erstelle die Art von Content, die dir Spaß macht und bleib dabei konsistent. Darüber hinaus kann ich nur den Ratschlag geben, etwas Neues zu erstellen oder einen Bereich abzudecken, der noch viel Potenzial hat und noch nicht abgefrühstückt wurde. Das Wichtigste dabei ist jedoch, dass man es gut macht. Man muss 100% investieren, alles klar und verständlich rüberbringen und sicherstellen, dass die Informationen, die man verbreitet, korrekt sind. Allein damit kann man sich vom ganzen Rest abheben.

Gibt es ein paar neue Streamer oder YouTuber, die du an dieser Stelle gerne erwähnen möchtest?

Es gibt so viele Leute, mit denen ich über die letzten Jahre zu tun hatte, denen ich zugesehen habe oder deren Arbeit ich verfolgt habe, sodass mir die Wahl wirklich schwer fällt! Spontan würde ich Mathil, CuteDog_, RaizQT, ZiggyD, Empyrian und jeden anderen großen Path of Exile Streamer erwähnen, der mich auf Twitch mit Hosts und Raids unterstützt oder mich empfiehlt, wenn neue Spieler auf der Suche nach einem guten Build-Guide sind.

Abgesehen von den Promis gibt es viele andere Spieler, die mich bei meinen Guides unterstützt und mich mit Informationen versorgt haben. DonTheCrown, Karvarousku, PoeLab & Suitsizesmall sind allesamt großartige Typen, denen ich wirklich viel verdanke.

Immer dann, wenn ich an einem verrückten oder innovativen Build arbeite, muss ich unbedingt bei Woolfio und eirikeiken vorbeischauen.

Und nicht zuletzt muss ich immer ein Auge auf meinen Doppelgänger Octavian haben, um sicherzugehen, dass bei ihm alles in Ordnung ist und er nicht auf die schiefe Bahn gerät.

Hast du irgendwelche Projekte am Start, die du gerne mit der Community teilen möchtest?

Ich bin momentan dabei, zusammen mit Karvarousku eine vollständige Guide-Serie rund um den Atlas zu erstellen. Dieser Guide wird quasi das Äquivalent zu meiner Guide-Serie für Anfänger, nur dass ich darin nicht die Basics, sondern die Endgame-Inhalte aus Path of Exile erkläre. Das Skript fällt jetzt schon länger aus als das meiner Guide-Serie für Anfänger, und ich bin mir sicher, dass diese neue Serie sogar noch besser ankommt! Ich freue mich jetzt schon auf das Nachbearbeiten dieser Guide-Serie und kann die Reaktionen der Community kaum erwarten. Ich hoffe, dass ich sie vor oder zum Release der neuen Liga im Dezember veröffentlichen kann. Falls ihr daran interessiert seid, wie ich die Informationen dafür zusammentrage, Material aufnehme oder den Guide bearbeite, schaut einfach bei mir auf Twitch vorbei und fragt mich, wann der Guide endlich fertig wird!

Abgesehen von diesem größeren Projekt werde ich ein paar kleinere Guides erstellen, sofern ich die Zeit habe. In einem davon wird es möglicherweise um einen beliebten “THICC JUGG Tank” gehen, dessen Build ich mit viel Liebe und Schweiß von Grund auf überarbeitet habe.

Ich kann es nicht oft genug sagen: Ich bin so dankbar für die viele Unterstützung, die ich von euch allen erhalten habe und hoffe, dass ich meine Arbeit noch lange fortführen kann. Als ich mit diesem Spiel angefangen habe, hätte ich nie gedacht, dass es mir so ans Herz wachsen und ich am Ende mal von GGG höchstpersönlich interviewt würde!

Ich danke Bex für das Interview und allen bei GGG dafür, dass sie so ein großartiges Spiel herausgebracht haben!

__________________
Vielen Dank, dass du am Interview teilgenommen hast! Wenn ihr Engineering Eternity folgen möchtet, dann schaut bei ihm auf YouTube und Twitch vorbei.
Beitrag von
am
Grinding Gear Games

Beitrag melden

Konto melden:

Meldegrund

Weitere Informationen: